wenn

der Kirschkern feucht
die warme Erde
trifft
und
sie
die Zunge reckt


wenn
Seelenfleisch durchblutet zart
den Riss
verschnürrt
und
sie
die Hand befrein


wenn
ausgemalt das letzte Haar
das Wellenblatt
berührt
und
sie
sich dankbar neigen


Ja!
wenn
ineinander jeder Zweig
zu einer Brust gebunden
und
du
für immer ich und du


will ich die Augen schließen
und mit dem Abendkuss
von Wahrheit träumen

Torsten Pfeffer

14. Apr. 2018