Virtuos einsetzbare Techniken, ungewöhnliche Taktarten, neue musikalische Formen, spannende Rhythmusvarianten und Begleitmuster für Schellen: Bereits vorhandenes Wissen und Können wird mit «Progressive Etüden» aufgenommen und professionell weiterentwickelt. Der Spieler vergrößert sein musikalisches Vokabular und kann so Bekanntes neu interpretieren. Mit jedem Stück wird die Klang- und Einsatzmöglichkeit der Cajon erweitert und die Sicht auf das Instrument verändert. Genaue Handsatz- und Vortragsangaben erleichtern den Erarbeitungsprozess und schärfen den Sinn für ein differenziertes Spiel. Zum ersten Mal ist Übungs- und Auftrittsmaterial für das eigene Spiel, den Unterricht oder die große Bühne in einem Band zusammengefasst.

 

INHALT & INSTRUMENTIERUNG

Das Buch unterteilt sich zwei große Abschnitte. Der erste Teil festigt die wichtigsten Grundlagen des Cajonspiels. Darüber hinaus werden neue Spieltechniken vorgestellt und systematisch in vier verschiedenen Taktarten erarbeitet und gefestigt. Double Stroke Etüden Finger Etüden Floating Hand Etüden Flam / Ruff Etüden Progressive Etüden Groove Etüden. Im zweiten Teil werden vielfältigste rhythmische Phänomene in auskomponierten Spielstücken thematisiert. Echte Herausforderungen in musikalischer sowie spieltechnischer Hinsicht!

 

PART 1

Double Stroke Etüden
Finger Etüden
Floating Hand Etüden
Flam & Ruff Etüden
Summariumsetüde
Progressive Etüden
Groove Etüden

 

PART 2

20 Soloetüden
10 Duoetüden
Solo-Konzertetüde
Duo-Konzertetüde

 

Instrumentierung

Alle Stücke sind für die peruanische Cajon konzipiert. In der Duokonzertetüde kommen noch die beiden kubanischen Cajontypen Cajjinto und Basscajon hinzu. Letztere können jedoch auch durch ähnlich klingende peruanische Cajontypen ersetzt werden. Bei den Duoetüden ist mitunter zu unterschiedlichen Cajons zu raten. Das erweitert das Klangspektrum und schafft Transparenz. Hier kann einfach ausprobiert werden.

 

AUTORENKOMMENTAR

Wie vielen bleibt so vieles verschlossen, da sie keine Notenschrift beherrschen! Gerade bei Cajonspielern ist häufig die Meinung vertreten, es sei doch gar nicht notwendig oder sogar uncool sich damit zu befassen. Ich halte das für eine verhängnisvolle Fehleinschätzung. Denn man vergibt sich damit die Möglichkeit, sich die quasi unerschöpfliche Welt der Musik zu erschließen. Warum sollte man sich solche Fesseln anlegen, wo doch das Erlernen einer im Grunde sehr einfachen, universellen Sprache wie der Musiknotation, nicht schwer ist? Mit <The Beginning> möchte ich speziell den Cajonspielern diese Sprache vermitteln und diese Tür aufstoßen. Systematisch und so knapp wie möglich, habe ich alle grundlegenden Regeln erläutert und beispielhaft dargelegt. In speziellen Übungen wird das zuvor Gelernte auf der Cajon angewandt und so unmittelbar praktisch umgesetzt. Ich hoffe, dass ich auf dieser Weise dem Trugschluss, etwas nicht zu können sei von Vorteil, entgegenwirken kann. Vielmehr sollte man doch ausrufen: „Hey, wo kann ich etwas lernen?“
-Torsten Pfeffer

CAJON - The Beginning

22,50 €Preis
  • Rhythmische Grundlagen für Cajonspieler
    von Torsten Pfeffer

     

    • für Anfänger
    • alle grundlegenden Notenwerte
    • grundlegende Spieltechniken in Bildern
    • 13 Übestücke mit Übetipps
    • verschiedene Taktarten und -wechsel
    • Groovemodelle
    • 56 Seiten
    • Heftbindung
    • Deutsch / Englisch